disclaimer false
access false
backbtnCheck
error false
country
PDF country
verification
zip
city
zip_verified
backBTNerror
go_back
disclaimer_send
disclaimer_initial_send
disclaimer_back
bakbutton check
iagree
iagreeother
usagree

KNORR-BREMSE UNTERNEHMENSANLEIHEN.

WICHTIGER HINWEIS:

Diese Information stellt weder ein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der Knorr-Bremse AG noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb von Wertpapieren dar. Der Kauf oder die Zeichnung von Inhaber-Teilschuldverschreibungen der Knorr-Bremse AG kann ausschließlich auf der Grundlage des von der CSSF gebilligten und an die deutsche Finanzmarktaufsicht notifizierten Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt des Debt Issuance Program, der gleichzeitig für die Anleihe zutrifft, kann bei der Internetseite der Luxemburger Börse bezogen werden.

Kontakt

Kai Gloystein Corporate Finance & Treasury/Creditor Relations

ECKDATEN DER ANLEIHEN

Anleihen 2018 2016
Emittent Knorr-Bremse AG Knorr-Bremse AG
Emittenten-Ratings A2/Outlook stable (Moody ́s), A/Outlook stable (Standard & Poor’s) A2/Outlook stable (Moody ́s), A/Outlook stable (Standard & Poor’s)
Volumen 750 Mio. Euro 500 Mio. Euro
Laufzeit 7 Jahre 5 Jahre
Settlement 14. Juni 2018 08. Dezember 2016
Fälligkeit 13. Juni 2025 08. Dezember 2021
Coupon 1,125 % p. a. 0,5 % p. a.
Reoffer Yield 1,188 % p. a. 0,571 % p. a.
Listing EURO MTF Luxemburg EURO MTF Luxemburg
Stückelung 1.000 Euro 1.000 Euro
Angewendetes Recht: Deutsches Recht Deutsches Recht
Bookrunner Deutsche Bank, HSBC und Bayern LB Commerzbank, Deutsche Bank und UniCredit

Externe Ratings. A-Rating für Knorr-Bremse weiter bestätigt.

Wir handeln mit Weitsicht und Bedacht. Das bestätigen die Bewertungen externer Ratingagenturen. Wir sind stolz auf unsere A-Bewertungen als Dokumentation unserer erstklassigen Bonität.

Seit über 15 Jahren lässt Knorr-Bremse seine Bonität von den beiden namhaften, international anerkannten Ratingagenturen Standard & Poor"s und Moody"s extern bewerten. Die daraus erfolgten Bonitätseinstufungen sind für uns von großer Bedeutung. Zum einen schaffen positive Ratings bei Kunden und Lieferanten Vertrauen in die finanzielle Stabilität des Knorr-Bremse Konzerns - die Grundlage für jede langfristige geschäftliche Zusammenarbeit. Zum anderen wirken sie sich vorteilhaft auf den Zugang zu Finanzierungen am Kapitalmarkt und bei Banken aus.

Weltweit auf den vordersten Rängen

Seit 2015 stufen Standard & Poor’s und Moody’s den Knorr-Bremse Konzern in der Ratingkategorie „A“ bzw.“ A2“ ein, beide mit Ausblick „stable“. Sie unterstreichen damit die nachhaltig positive Geschäftsentwicklung unseres Unternehmens. Mit seinem Rating erreicht Knorr-Bremse unter den Nutz- und Schienenfahrzeugzulieferern, aber auch im Vergleich mit anderen Industrieunternehmen weltweit einen der vordersten Ränge.

Wir schaffen Vertrauen - mit externen Bewertungen

Von Beginn an bescheinigten sowohl Standard & Poor’s als auch Moody’s dem Knorr-Bremse Konzern Investment-Grade-Status. Darauf ruhen wir uns nicht aus. Das Unternehmen arbeitet fortlaufend daran, seine finanzielle Stabilität und damit die Bonitätseinstufungen weiter konsequent zu verbessern. Knorr-Bremse ist eines der wenigen Familienunternehmen, die über ein externes Rating verfügen und zudem mit den A-Bewertungen in einer der höchsten Kategorien eingestuft werden.

Wir sind stark aufgestellt – mit zwei Geschäftsbereichen

Die wirtschaftliche und finanzielle Basis der Ratings von Knorr-Bremse bilden die Geschäftsbereiche Systeme für Schienenfahrzeuge und Systeme für Nutzfahrzeuge.

Vorteile der beiden voneinander unabhängigen Divisionen

  • Stabilität durch Produkt- und Kundendiversifikation
  • ausgewogene geografische Umsatzstruktur im Konzern
  • Wirtschaftszyklen, die sowohl zeitlich als auch regional häufig sehr unterschiedlich verlaufen
  • Synergien in wichtigen Technologiefeldern

Damit führen sowohl die geografische Diversifizierung als auch die Produktdiversifizierung zu einer Stärkung des Gesamtunternehmens und zur Reduzierung des wirtschaftlichen Risikos.

Stabilität durch Umsatz im Nachmarkt

Wesentlich für die nachhaltige Stabilität des Unternehmens ist der Anteil des Umsatzes, der im Nachmarkt realisiert wird. Dieser ist nämlich krisenbedingten Schwankungen weit weniger ausgesetzt als der Erstausrüstermarkt. Hier honorieren die Ratingagenturen den überdurchschnittlich hohen Nachmarktanteil des Umsatzes im Knorr-Bremse Konzern.

Wir stehen für eine solide Finanzplanung – auf lange Sicht

Wichtig für die Zuverlässigkeit eines Ratings ist die Verlässlichkeit der Planung und ihrer Realisierung über längere Zeiträume. Hier weist Knorr-Bremse über mehr als 15 Jahre eine sehr stabile Bilanz aus, in der Zielsetzungen in der Regel erreicht oder übererfüllt wurden. Firmenzukäufe, die Gründung von Joint Ventures und andere finanzielle Transaktionen, die zum Wachstum der Knorr-Bremse Gruppe beitragen, werden mit Weitsicht, Augenmaß und überschaubarem Risiko getätigt. Die so generierte umsichtige, konservative Finanzpolitik ist eine weitere wesentliche Säule für die Einstufungen des Unternehmens in die A-Kategorie.

Strategische Handlungsfähigkeit dank hohem Liquiditätsvolumen

In den vergangenen zehn Jahren gelang es dem Konzern auch, regelmäßig überdurchschnittlich hohe, frei verfügbare Cashflows zu generieren. Darüber hinaus hat die Knorr-Bremse AG im Juni 2018 durch die Begebung einer weiteren Anleihe im Volumen von 750 Mio. EUR ihr Liquiditätspolster weiter erhöht und verfügt über entsprechenden Spielraum, um bei möglichen Wachstumschancen rasch und flexibel agieren zu können.

Investor Relations