Company Talk: Knorr-Bremse to enter the German MDAX

Munich, 06 Munich 2019 – Knorr-Bremse, the global market leader for braking systems and a leading supplier of other rail and commercial vehicle subsystems, will become a constituent of the German MDAX Index according to the fast entry rule, effective 18 March 2019. The index change was announced by Deutsche Börse as part of its quarterly index review on 05 March 2019.

Ralph Heuwing, CFO of Knorr-Bremse AG: "Knorr-Bremse's entry into the MDAX is a milestone which we are very proud of. It is confirmation of the attractiveness of the Knorr-Bremse stock, especially against the background of the current difficult and volatile capital market environment. Membership in the MDAX gives us the opportunity to reach an even wider circle of German and international investors who value our strategic direction and financial performance."

The MDAX comprises the 50 largest companies in Germany with the highest turnover on the stock exchange after the DAX 30. The two criteria of free float market capitalisation and trading volume are decisive for inclusion in the index. With regard to the first criterion, Knorr-Bremse is currently ranked 14 and is ranked 45 regarding the second criterion.


About Knorr-Bremse

Knorr-Bremse is the global market leader for braking systems and a leading supplier of other safetycritical rail and commercial vehicle systems. Knorr-Bremse's products make a decisive contribution to greater safety and energy efficiency on rail tracks and roads around the world. For more than 110 years the company has been the industry innovator, driving innovation in mobility and transportation technologies with an edge in connected system solutions. Knorr-Bremse is one of Germany's most successful industrial companies and profits from the key global megatrends: urbanization, ecoefficiency, digitization and automated driving.

About 29,000 employees at over 100 sites in more than 30 countries use their competence and motivation to satisfy customers worldwide with products and services. Localization is a central focus of Knorr-Bremse's strategy. Knorr-Bremse delivers braking, entrance, control and auxiliary power supply systems, HVAC and driver assistance systems for rail vehicles, as well as braking, steering, powertrain and transmission control solutions, and driver assistance systems for commercial vehicles.

In 2017, Knorr-Bremse's two divisions together generated revenues of EUR 6.2 billion (IFRS). A comprehensive aftermarket & services business with high entry barriers gives these revenues increasingly cyclically independent stability. The company benefits from strong, entrepreneurial and experienced management. Technical excellence, reliability, passion and responsibility are deeply embedded in its corporate culture.

Media contact 

Alexandra Bufe 
Phone: +49 89 3547 1402
Mobile: +49 170 704 3786
Email: alexandra.bufe@knorr-bremse.com 

Investor Relations contact

Harald Kinzler
Phone: +49 89 3547 1498
Mobile: +49 172 899 6267
Email: investor.relations@knorr-bremse.com

DISCLAIMER

Diese Veröffentlichung wurde von der Knorr-Bremse AG selbstständig erstellt und kann zukunftsgerichtete Aussagen zu wichtigen Themen wie Strategie, zukünftigen finanziellen Ergebnissen, Ereignissen, Marktpositionen und Produktentwicklungen enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind - wie jedes unternehmerische Handeln in einem globalen Umfeld - stets mit Unsicherheit verbunden. Sie unterliegen einer Vielzahl von Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die in Veröffentlichungen von Knorr-Bremse AG, insbesondere im Abschnitt "Risiken" des Geschäftsberichts, beschrieben werden, sich aber nicht auf diese beschränken. Sollten sich eine(s) oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder andere Faktoren realisieren oder sollte sich erweisen, dass die zugrunde liegenden Erwartungen nicht eintreten beziehungsweise Annahmen nicht korrekt waren, können die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen von Knorr-Bremse AG wesentlich von denjenigen Ergebnissen abweichen, die als zukunftsgerichtete Aussagen formuliert wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind erkennbar an Formulierungen wie "erwarten", "wollen", "ausgehen", "rechnen mit", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "einschätzen", "werden" und "vorhersagen" oder an ähnlichen Begriffen. Knorr-Bremse AG übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt nicht, zukunftsgerichtete Aussagen ständig zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Diese Veröffentlichung kann - in einschlägigen Rechnungslegungsrahmen nicht genau bestimmte - ergänzende Finanzkennzahlen, die sogenannte alternative Leistungskennzahlen sind oder sein können, enthalten. Bitte bewerten Sie die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von Knorr-Bremse AG nicht ausschließlich auf Basis dieser ergänzenden Finanzkennzahlen. Sie ersetzen keinesfalls die im Konzernabschluss dargestellten und im Einklang mit den einschlägigen Rechnungslegungsrahmen ermittelten Finanzkennzahlen. Die Ermittlung der alternativen Leistungskennzahlen kann auch bei gleicher oder ähnlicher Bezeichnung von Unternehmen zu Unternehmen abweichen.
back